dies_natalis_universiteit_leiden_07022014_no_187.jpg

Leiden, Wissenszentrum von Internationalem Format 

Mit seiner Universität und dem Bio Science Park gehört Leiden zu Europas führenden Wissenschaftszentren.

Universität Leiden

Die Universität belegt weltweit einen Spitzenplatz bei Jura und Sprachen und bietet ein breites Forschungsfeld: Medizin, Naturwissenschaften, Archäologie. In allen internationalen Rankings gehört Leiden zu den 100 besten Universitäten der Welt. Leiden steht seit der Gründung der Universität im Jahr 1575 und bis heute in der vordersten Front der Wissenschaft, sowohl bei der Grundlagenforschung als auch anwendungsorientiert.

Seit ihrer Gründung vor fast 450 Jahren hat die Universität Leiden viele wissenschaftliche Durchbrüche auf ihr Konto buchen können. Im 17. Jahrhundert führten Sylvius und Boerhaave patientenorientierten klinischen Unterricht und Forschung ein, womit Leiden international große Bekanntheit erlangte. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts folgten eine Reihe großer Durchbrüche. Heike Kamerlingh Onnes entdeckte die Supraleitung und Willem Einthoven erfand den Elektrokardiografen. Albert Einstein war Ehrenprofessor in Leiden und arbeitete mit Lorentz und De Sitter zusammen. Leiden, Stadt der Entdeckungen, darf sich mit 16 Nobelpreisträgern rühmen. Die bahnbrechenden Arbeiten gehen bis heute weiter. Von den insgesamt 66 verliehenen Spinozaprämien, dem größten niederländischen Wissenschaftspreis, hat Leiden bis jetzt 16 erhalten, in Medizin, Naturwissenschaften, Archäologie, Sozial- und Verhaltensforschung und in der Sprachforschung.

Exzellente Forschung

Der hohe Standard und das außerordentlich innovative Niveau der wissenschaftlichen Forschungen ist eine der Qualitäten von Leiden. Leiden hat eine große Anzahl von Forschungseinrichtungen und ist ein Treffpunkt für international renommierte Wissenschaftler und Spitzenforscher aus allen möglichen Fachbereichen.

octoplus_2_vrij_gebruik_met_vermelding_octoplus_low_res.jpg

naturalis_luchtfoto_20042014_001.jpg

Biowissenschaft

Der Bio Science Park in Leiden bildet das Herz der angewandten medizinisch-biologischen Forschung in Nordwesteuropa und ist das größte Life Science Cluster der Niederlande. Neben staatlich finanzierten Wissenszentren haben sich hier auch viele kleine, mittelständische und große Unternehmen angesiedelt. Zusammen entwickeln und produzieren sie hier unter anderem Medizin und Impfstoffe. Die Nähe der medizinischen und naturwissenschaftlichen Fakultäten trägt in nicht unerheblichem Maß zu ihrem Erfolg bei.

lumc_33.jpg

 

LUMC

Das Leids Universitair Medisch Centrum (LUMC, medizinisches Zentrum der Universität Leiden) ist eines der acht medizinischen Universitätszentren der Niederlande. Im Mittelpunkt steht die kontinuierliche Verbesserung der Qualität des Gesundheitswesens. Das LUMC hat eine Tradition bei innovativen (bio-) medizinischen Forschungen und steht damit in der internationalen Spitze.